Schwangerschaftsverlauf
Hier erfährst du alles, was du über den Verlauf einer Schwangerschaft (Schwangerschaftsverlauf) und die 3 Schwangerschaftstrimester wissen musst.

Die Schwangerschaft, eine aufregende Zeit, die insgesamt ungefähr 280 Tage oder auch 40 Wochen lang andauert. In deinem Körper ist jetzt allerhand los und jede Woche steckt voller Veränderungen, unser Ratgeber zum Schwangerschaftsverlauf.

Hier erfährst du alles, was du über den Verlauf einer Schwangerschaft (Schwangerschaftsverlauf) und die 3 Schwangerschaftstrimester wissen musst. Sollten noch Fragen offen sein, kannst du dich in diesem Ebook noch detaillierter über deine Kugelzeit informieren.

 

Schwangerschaftsverlauf: Erster Schwangerschaftsmonat

Der erste Schwangerschaftsmonat ist eine sehr wichtige und sensible Phase im Schwangerschaftsverlauf. Gerade was den Bestand der Schwangerschaft betrifft, gilt in dieser Zeit das „Alles-oder-nichts-Prinzip“. Das bedeutet, wenn körperliche oder äußere Einflüsse ungünstig sind, beendet der Körper die Schwangerschaft auf natürlichem Wege.

Die ersten beiden Schwangerschaftswochen sind eine Art Vorbereitungsphase. Offiziell besteht zu diesem Zeitpunkt noch keine Schwangerschaft. Die Gebärmutterschleimhaut und der Eisprung werden auf die Aufnahme der Spermien vorbereitet.

Im Prinzip bist du in deinen ersten Schwangerschaftswochen also schwanger, ohne es wirklich zu sein. Dies liegt an der Berechnungsweise des Zeitpunktes der Befruchtung, um den ungefähren Geburtstermin zu bestimmen.

Die Befruchtung einer Eizelle findet meist während der fruchtbaren Tage statt, also ca. in Zyklusmitte. Dieses Zeitfenster können allerdings die wenigsten wir Frauen genau benennen, weshalb der letzte Tag der letzten Periode für den Start der Berechnung genommen wird.

Wirklich schwanger bist du also rein rechnerisch erst ab der dritten Woche, da erst dann eine wirkliche Befruchtung stattgefunden hat.

Gegen Ende der zweiten Schwangerschaftswoche befindet sich dein Zyklus in seiner Mitte. Die Gebärmutterschleimhaut baut sich nach dem Ende der Regelblutung wieder neu auf und es werden neue Eizellen in den Eierstöcken gebildet.

Die Chancen auf eine Schwangerschaft stehen Ende der zweiten Zykluswoche am besten.
In der dritten Woche beginnt deine eigentliche Schwangerschaft. Dein Krümel verbringt, wenn alles gut geht, die ersten Tage in Mamas Bauch.

Nachdem das Ei befruchtet wurde, wandert es in Richtung Gebärmutter. Auf dem Weg dorthin Teilen sich die sich darin befindenden Zellen, bis ein kleiner Zellhaufen aus acht Zellen entsteht (Morula, lat. „Maulbeere“).

 

Am vierten Tag entsteht ein Hohlraum innerhalb der Morula, die sogenannte Keimblase. Diese besteht aus dem Embryoblasten, aus dem später der Embryo wird, und dem Trophoblasten, der später zur Plazenta wird.

In der vierten Schwangerschaftswoche nisten sich der Embryoblasten und der Trophoblasten in der Gebärmutter ein. Durch erneute Zellteilung kommt es jetzt zur Embryo-Entwicklung und der Plazentabildung. Der Embryo ist zu dieser Zeit ca. 0,5 Millimeter groß.

 

Schwangerschaftsverlauf: Zweiter Schwangerschaftsmonat

Im zweiten Schwangerschaftsmonat geht es richtig zur Sache. Der kleine Zellklumpen erlebt einen gewaltigen Entwicklungsschub. Die Anlagen der meisten wichtigen Organe bilden sich und gegen Ende des 2. Monats werden sogar schon Gesichtszüge des Babys erkennbar sein.

 

5. SSW

Die Entwicklung des Fötus schreitet weiter voran. Dein Baby ist jetzt ungefähr 3 Wochen alt, 2 Millimeter groß und entwickelt bereits Rückenmark, Nervenstränge und sein Gehirn. Auch sein Herz beginnt zu schlagen und es entwickeln sich Augen, Mund, Ohren, Arme und Hände.

Du wirst regelmäßige Termine bei deinem Frauenarzt zur Vorsorgeuntersuchung wahrnehmen. Dort erhältst du deinen Mutterpass, in dem wichtige Daten wie Gewicht, Blutdruck, Urinwerte aber auch familiäre Vorerkrankungen und deine Blutgruppe festgehalten werden.

Der Frauenarzt kann auf dem Ultraschall bereits die aufgestellte Gebärmutterschleimhaut erkennen, den Embryo aber noch nicht unbedingt. Außerdem wird der Rhesusunverträglichkeitstest durchgeführt, ein Test, bei dem die Blutgruppen von Mutter und ungeborenem Kind abgeglichen werden.

 

6. SSW

Viele Frauen stellen nun gewisse Veränderungen an ihrem Körper fest. Auch im Bauch ist einiges los bei dieser Phase des Schwangerschaftsverlauf.

Die Muskelstränge deines Babys wachsen, Arme und Beine sind in Ansätzen zu erkennen, Leber, Lunge und Nieren entwickeln sich und die Wirbelsäule beginnt, deinen Bauchzwerg zu stabilisieren. Auch das Köpfchen nimmt langsam Gestalt an und das Gehirn entwickelt sich weiter.

Dein Körper erbringt in dieser Zeit Höchstleistungen. Das kann sich durch Übelkeit, Spannungen in deinen Brüsten, Heißhunger und Rückenschmerzen bemerkbar machen.

 

7. SSW

Der Kopf deines Krümels wächst weiter, liegt aber noch auf der Brust auf. Außerdem sind jetzt schon die Grundsteine für Lippen und Zähne gelegt. Das Nervensystem entwickelt sich und durch die wachsenden Muskelstränge kannst du vielleicht sogar die ersten Bewegungen spüren.

Deine Vorsorgeuntersuchungen werden nun wahrscheinlich im vier Wochentakt stattfinden und es werden die Herztöne des Bauchbewohners sowie dein Gewicht der Mutter kontrolliert und in den Mutterpass eingetragen.

 

8. SSW

Mit der achten Woche endet der zweite Schwangerschaftsmonat. Dein Baby ist jetzt ungefähr so groß wie eine Himbeere und wiegt etwa 1,5 Gramm. Das Herz deiner kleinen Himbeere schlägt etwa doppelt so schnell wie deines, ca. 150 Schläge pro Minute.

Du wirst in dieser Zeit wahrscheinlich mit Bauchziehen zu kämpfen haben, weil deine Gebärmutter stetig wächst. Auch Übelkeit und Stimmungsschwankungen sind keine Seltenheit. Dazu kommt eine scheinbar den ganzen Tag andauernde Erschöpfung.

Keine Sorge, auch das geht vorbei. Dein Körper steckt in dieser Phase der Schwangerschaft (Schwangerschaftsverlauf) seine ganze Energie in dein Baby.

 

Dritter Schwangerschaftsmonat – Schwangerschaftsverlauf

In diesem Schwangerschaftsmonat wird aus dem Embryo ein Fötus. Seine inneren Organe sind entwickelt und die Reflexe und andere Körperfunktionen sind vollständig ausgeprägt. Für dich wird die Schwangerschaft allmählich leichter und die Beschwerden lassen nach.

 

9. SSW

Dein Baby ist inzwischen ca. 2 Zentimeter groß und darf sich jetzt, wo seine Organe ausgebildet sind, Fötus nennen.

Der kleine Kopf wird immer runder, die Ärmchen verknöchern und man kann erkennen, wo sich später die kleinen Zehen und Fingerchen bilden werden. Auch die Herzmuskulatur wird kräftiger.

Dein Gynäkologe wird nun die erste richtige Ultraschalluntersuchung vornehmen und du wirst den ersten Schnappschuss deines Bauchbewohners mit nach Hause nehmen können.

 

10. SSW

Dein Baby ist nun circa 2,5 Zentimeter groß und 5 – 10 Gramm schwer. Es wächst also rasant. Die Genitalien beginnen sich zu bilden, auf dem Ultraschall zu erkennen sind sie aber noch nicht.

Erkennbar sind aber Hand- und Fußgelenke, die Ellenbogen und Knie. Die Fingerchen und Zehen sind noch durch Schwimmhäute verbunden.

Dein Bauchzwerg kann sich dank seiner nun schon ausgebildeten Muskeln gut bewegen und dir so manchen kleinen Tritt verpassen  vorzugsweise, wenn du dich todmüde zum Schlafen hinlegst 😉

In dieser Zeit können sich dein Geschmacks- und Geruchssinn sensibilisieren. Auch deine Haare und deine Haut können sich verändern. Das kann z. B. dicke Haaren und strahlender Teint oder auch dünner werdende Haare und Hautunreinheiten bedeuten.

 

11. SSW

Dein Bauchbewohner wächst und gedeiht in diese Phase des Schwangerschaftsverlauf. Er misst nun ca. 3 Zentimeter und wiegt ungefähr 15 Gramm. In den kommenden Wochen wird er rasant weiterwachsen.

Zeit, sich auch einmal über formelle Dinge Gedanken zu machen, wie beispielsweise deinen Arbeitgeber über die Schwangerschaft zu informieren. In den seltensten Fällen informiert man den Chef von vornherein über seinen Kinderwunsch.

Es stellen sich wichtige Fragen: Wie lange darfst du arbeiten? Kannst du noch alle Schichten übernehmen? Kommen noch alle Tätigkeiten in Betracht? Wenn du unsicher bist, informiere dich vorab bei entsprechenden Beratungsstellen.

Außerdem solltest du dich nach einer Hebamme umsehen. Gerade bei der ersten Schwangerschaft ist die Vor- und Nachbetreuung durch eine gute Hebamme wichtig.

Du selbst wirst wahrscheinlich eine Gewichtszunahme feststellen, was einerseits an den Heißhungerattacken liegen kann, aber auch an der erhöhten Blutmenge, die sich in deinem Körper gebildet hat.

 

12. SSW

Mit Ende der 12 Schwangerschaftswoche endet auch das 1. Schwangerschaftstrimester. Dein Baby ist jetzt ca. 45 Gramm schwer und schon 5 Zentimeter groß. Es kann nun am Daumen lutschen und dir sogar ein Lächeln schenken. Auch Drehungen und Bewegungen nehmen zu.

 

Schwangerschaftsverlauf: Vierter Schwangerschaftsmonat

Der vierte Schwangerschaftsmonat ist der Beginn der 2. Schwangerschaftstrimester. In der Regel fühlt man sich wesentlich weniger erschöpft und müde als im 1. Trimester, auch die Übelkeit lässt häufig nach.

Außerdem besteht die Möglichkeit der Pränataldiagnostik, das sind Untersuchungen, mit denen bereits vor der Geburt deines Babys gesundheitliche Beeinträchtigungen oder Behinderungen diagnostiziert werden können.

 

13. SSW

Dein Baby ist nun ca. 6 cm groß und wiegt circa 20 Gramm. Der Kopf wächst nun langsamer und sein Körper beginnt, sich anzugleichen. Bereits jetzt kann der Bauchzwerg Geräusche wahrnehmen und vielleicht sogar schon tasten.

Das Baby in deinem Bauch kann deine Gefühle spüren. Sorgen, Angst oder Freude senden Signale an das Ungeborene. Versuche also, dich nicht unnötig zu ärgern oder aufzuregen.

Wahrscheinlich wirst du mittlerweile auf deinen kleinen Babybauch angesprochen. Dieser sieht bei jeder werdenden Mama anders aus und kann sogar von Schwangerschaft zu Schwangerschaft bei derselben Mami variieren.

 

14. SSW

Jetzt wird es spannend. Dein Baby hat nicht nur bereits Reflexe wie schlucken und saugen, sondern seine Geschlechtsorgane sind sichtbar ausgeprägt. Das bedeutet, dass du beim nächsten Ultraschall erkennen kannst, ob es ein Junge oder ein Mädchen wird.

Dein Baby ist jetzt 7,5 Zentimeter groß und wiegt ungefähr 24 Gramm.

 

15. SSW

„Jedes Kind kostet einen Zahn“ so heißt ein alter Spruch. Tatsächlich haben viele Frauen Mitte des 2. Schwangerschaftstrimester Zahnprobleme. Das kann am veränderten Hormonhaushalt, dem häufigen Erbrechen in der Frühschwangerschaft oder Kalziummangel liegen.

Wahrscheinlich werden dir Arzt und Hebamme nahelegen, deine Ernährung anzupassen oder deinen Körper mit Nahrungsergänzungsmitteln zu unterstützen.

 

16. SSW

Dein Baby hat inzwischen einen gewaltigen Schuss gemacht. Es ist nun ca. 11 Zentimeter groß und wiegt etwa 100 Gramm. Es kann mittlerweile viel besser hören und sogar unterschiedliche Tonhöhen und Stimmen unterscheiden.

Bei den werdenden Mamas erhöht sich nun die Thrombosegefahr und das Gewicht steigt weiter. Bei den Vorsorgeuntersuchungen wird der Arzt die Anzeichen von Thrombose überwachen und das Gewicht kontrollieren.

 

Fünfter Schwangerschaftsmonat

Sichtbarer Babybauch, Umstandsmode Shoppen und rasante Entwicklungen erwarten die werdenden Mamas in diesem aufregenden Monat. Dein Baby wird seine Sinne entwickeln und sogar mit dir kommunizieren können.

 

17. SSW

Dein Bauchbewohner nimmt nun stetig an Gewicht zu, das können in diesem Trimester einige Gramm in einer Woche sein.

Für Mamas ist das 2. Trimester meistens eine sehr schöne Zeit, weil sie die Bewegungen des Babys spüren, den wachsenden Bauch erkennen und die meisten Schwangerschaftsbeschwerden vorbei sind.

 

18. SSW

Dein Baby wird immer aktiver und wird dich mit kleinen und auch größeren Kicks auf Trab halten. Es ist ungefähr 12 Zentimeter groß und wiegt ca. 125 Gramm.

Du solltest nun langsam mit Gymnastik und Beckenbodentraining beginnen. Auch Aquatraining oder Schwangerenyoga können werdenden Mamas sehr guttun.

 

19. SSW

Hier steht oft die zweite große Ultraschalluntersuchung durch den Frauenarzt an. Dein Baby misst nun ca. 13,5 Zentimeter und wiegt in etwa 220 Gramm.

Bei der Ultraschalluntersuchung werden die Organe, Lage des Babys, Herztöne und Bewegungen checkt. Auch die Länge der Oberschenkelknochen werden vermessen, um sicherzustellen, dass dein Baby entsprechend wächst.

Bei Auffälligkeiten kann ein erweiterter Ultraschall oder auch Organ-Screening durchgeführt werden. So können Missbildungen oder Entwicklungsverzögerungen erkannt werden.

 

20. SSW

Dein Baby hat inzwischen die Hälfte seiner Körpergröße erreicht. Es misst ca. 25 Zentimeter und wiegt 225 Gramm.

Mamas nehmen ebenfalls stetig zu. Günstig sind ca. 1,5 Kilo im Monat. Da dein Körper sich mit seinem neuen Schwerpunkt nach vorn verlagert, kann es verstärkt zu Rückenschmerzen kommen.

 

Sechster Schwangerschaftsmonat

Das letzte Drittel der Schwangerschaft steht vor der Tür. Dein Baby wird sich soweit entwickeln, dass es am Ende des 6. Monats sogar selbstständig lebensfähig sein wird. Ab jetzt ist außerdem Sport für die werdenden Mamas angesagt.

 

21. SSW

Halbzeit! Du hast den halben Weg deiner Schwangerschaft gemeistert. Dein Baby misst nun bis zu 25 Zentimeter und hat dabei ein Gewicht von ca. 370 Gramm. Hier stellt sich langsam heraus, ob du ein zartes kleines oder eher kräftiges und großes Wesen auf die Welt bringst.

Es bilden sich außerdem Finger- und Zehennägel und der Geschmackssinn verfeinert sich. Das Baby kann also durch das Fruchtwasser schmecken, was du zu dir nimmst.

Es wird Zeit, dir zu überlegen, wo du entbinden möchtest. Im nächsten Krankenhaus, im Geburtshaus oder zu Hause?

 

22. SSW

Dein Baby ist nun ca. 28 Zentimeter lang und in etwa 450 Gramm schwer. Es trainiert fleißig seine Arme und Beine, indem es ordentlich rudert und strampelt. Auch farblose Härchen fangen an zu wachsen.

Als werdende Mama wirst du dich jetzt wahrscheinlich zunehmend schwerer und schwerfälliger fühlen. Du solltest die Beine regelmäßig hochlegen und dich ausruhen.

 

23. SSW

Wieder hat der nun gar nicht mehr so kleine Bauchbewohner zugelegt. Er wiegt bis zu 580 Gramm und misst 30 Zentimeter. Dein Baby sieht nun schon wie ein richtiger Säugling aus und kann sogar schon erste Erinnerungen abspeichern.

Lies deinem kleinen Schatz also ruhig etwas vor oder singe. Er wird sich deine Stimme und die Klänge einprägen und erkennen können.

 

24. SSW

Mamas Bauchumfang wird jetzt noch einmal beträchtlich zunehmen. Kein Wunder, denn dein Fratz wächst zwar mit 31 Zentimetern nicht wahnsinnig in die Länge, legt aber mit seinem neuen Gewicht von 700 Gramm richtig an Gewicht zu.

Langsam beginnt es, seine Augen zu öffnen und zu blinzeln.

 

Siebter Schwangerschaftsmonat

Das letzte Schwangerschaftstrimester beginnt. Alle lebenswichtigen Organe sind fertig ausgebildet. Nun entwickeln sich vor allem die Hirnfunktionen weiter und das Baby wird noch einmal ordentlich an Gewicht zunehmen.

Langsam geht es an den Nestbau, bevor es zum Ende hin zu beschwerlich wird. Tipps dazu erhältst du in diesem E-Book.

 

25. SSW

Dein Baby entwickelt bei einer Größe von ca. 33 Zentimetern und einem Gewicht von etwa 800 g stetig seinen Gleichgewichtssinn weiter.

Mamas können die Bewegungen des Kindes nun auch an der Bauchdecke erkennen. Denn langsam wird es eng in Mamas Bauch. Kein Wunder bei diesen Wachstumsschüben.

Das viele Wachsen macht auch den Bauchzwerg müde. Es kann sein, dass er nun öfter ruht und schläft.

 

26. SSW

Deine Gebärmutter passt sich dem Wachstum deines Babys an. Das kann ganz schön ziepen und auf die inneren Organe drücken. Immerhin wiegt das Kind in deinem Bauch mittlerweile
900 Gramm und misst 35 Zentimeter.

Der Bauchbewohner trainiert weiterhin seine Reflexe, immerhin geht es bald auf in die große weite Welt.

 

27. SSW

Mit 35 Zentimetern und mittlerweile einem Kilo Gewicht mausert sich dein Baby zu einem echten Bröckchen. Bedenke aber, dass in den nächsten Wochen mehr als dreimal so viel Gewicht hinzukommen wird.

Dein Baby schaut sich mit neugierigen Augen um, schläft viel und kann von Tag zu Tag besser hören, schmecken und riechen.

 

28. SSW

Dein Baby kann mit seinen 37 Zentimetern und den 1,1 Kilo Gewicht nun außerdem Farben erkennen und hell und dunkel wahrnehmen. Sein Immunsystem arbeitet schon selbstständig.

Zum Ende des 7. Schwangerschaftsmonat können vermehrt Übungswehen auftreten. Das kann unangenehm und störend im Alltag sein, bereitet deinen Körper aber effektiv auf die Geburt vor. Schließlich läufst du ohne Training auch keinen Marathon.

 

Schwangerschaftsverlauf: Achter Schwangerschaftsmonat

Dein Baby ist so gut wie „fertig“, ab jetzt wird hauptsächlich gewachsen. Das wird deinen Körper natürlich noch einmal fordern. Nicht nur, dass die Last schwerer wird, auch der geringer werdende Platz führt zu allerlei Beschwerden.

29. SSW

Deine Schwangerschaftsbeschwerden werden jetzt wahrscheinlich verstärkt zunehmen. Das liegt an dem ständig wachsenden Untermieter in deinem Bauch, der unangenehm auf Blase und andere Organe drückt.

Mit 39 Zentimetern und 1,3 Kilo hat dein Baby aber noch einiges an Wachstum vor sich, was deinen Körper noch weiter fordern wird.

 

30. SSW

Dein 40 Zentimeter großes und 1,4 Kilo schweres Baby hat nun vollständig funktionierende Lungen und einen tadellos funktionierenden Verdauungstrakt. Außerdem kann es jetzt Schmerzen empfinden.

Für die werdende Mama steigt der Druck in der Gebärmutter, die Übungswehen werden häufiger und es kann zu Kurzatmigkeit kommen, weil Druck auf deinen Lungen lastet.

 

31. SSW

Dein Baby misst nun ca. 42 Zentimeter und wiegt 1,6 Kilo. Da es immer enger im Bauch wird, bewegt es sich immer weniger.

Wahrscheinlich beginnst du inzwischen, dir das Ende deiner Schwangerschaft herbeizusehnen, weil es auch für dich immer beschwerlicher wird.

 

32. SSW

Der 8. Schwangerschaftsmonat neigt sich dem Ende zu, dein Krümel hat aber noch einiges an Größe und Gewicht zuzulegen. Aus diesem Grund beginnt das Baby nun, Fettreserven auszubauen.

Unangenehm für die werdenden Mamas sind die häufigen Tritte gegen das Zwerchfell durch das etwa 43 Zentimeter großen und 1,8 Kilo schweren Babys.

 

Schwangerschaftsverlauf: Neunter Schwangerschaftsmonat

Übungswehen, Senkwehen und Ziehen. Die Vorboten der Geburt werden immer deutlicher. Jetzt heißt es durchhalten. In der Regel beginnt nun auch der Mutterschutz, sodass die werdende Mama sich etwas entspannen kann.

 

33. SSW

Mit etwa 2 Kilo und ca. 45 cm. sieht dein Baby schon richtig fertig aus. Auch seine Sinneswahrnehmungen sind nun fertig ausgebildet. Kein Wunder, dass sich viele Babys nun auf den Weg ins Becken machen. Es kann bald losgehen.

 

34. SSW

Dem Baby ist es nun ohne Schwierigkeiten und medizinische Unterstützung möglich, außerhalb des Körpers zu überleben. Kein Wunder, immerhin wiegt es inzwischen ca. 2,25 Kilo und misst 45 Zentimeter.

 

35. – 40. SSW

In den letzten Wochen des Schwangerschaftsverlauf wächst und gedeiht dein Baby in deinem Bauch weiter. Als fertiger kleiner Mensch mit ausgebildeten Sinnen und Organen verwendet es die Zeit hauptsächlich zur Gewichtszunahme, zum Wachsen und zum Kräftesammeln.

Auch die werdende Mama sollte sich jetzt entspannen. Wenn noch kein Baby Name gefunden ist, kann die Ruhephase zum Schmökern genutzt werden. Hier eine Liste der beliebtesten Namen zum gratis Download. Vielleicht ist ja der Richtige für deinen Liebling dabei.